This website uses cookies. Read about how we use cookies. OK

                               
Wetterbericht - 26.11.2021
Wetterbericht 26.11.2021
Deutschland

Wetterlage
Während Süddeutschland in den Einflussbereich eines Tiefs über dem westlichen Mittelmeer gerät, greift ein Sturmtief auf die Nordsee über und beeinflusst zunehmend das Wetter im Westen. Dabei bleibt Meeresluft polaren Ursprungs wetterwirksam.


WIND/STURM: Im Westen auffrischender und auf Süd drehender Wind. Ab den Mittagsstunden auf den Nordseeinseln und in exponierten Gipfellagen in erster Linie der west- und südwestdeutschen Mittelgebirge sowie auf dem Brocken zunehmend stürmische Böen bzw. Sturmböen (Bft 8 bis 9) um Süd. Über der offenen Nordsee nachmittags vorübergehend schwere Sturmböen (Bft 10) nicht ausgeschlossen. In Leelagen der westlichen Mittelgebirge zeitweise steife Böen (Bft 7).


In der Nacht zum Samstag im Westen sowie an der Nordsee wieder nachlassender Wind, nach Osten zu dagegen etwas auffrischend und in Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge weiterhin stürmische Böen, auf dem Brocken Sturmböen aus südlichen Richtungen.




 
 
 


SCHNEE: Vom Hochrhein her und im Alpenvorland einsetzender, bis zum Mittag zum Bayerischen Wald ausgreifender leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 und 3, vereinzelt bis 5 cm binnen 12 Stunden. Spätnachmittags und abends allmählich wieder nachlassende Schneefälle, in der Nacht zum Samstag im Südosten auch an den Alpen kaum mehr nennenswerte Mengen.
 


Zudem im Tagesverlauf in den westlichen Mittelgebirgen zunächst in Lagen oberhalb etwa 600 Meter erste leichte, zum Abend und in der Nacht zum Samstag bei absinkender Schneefallgrenze auf 300-400m teils schauerartig verstärkte Schneefälle mit 1 bis 5 cm binnen 6 Stunden, in Staulagen von Hunsrück und Bergischem Land bis 10 cm. Dann auch im zentralen Mittelgebirgsraum etwas Neuschnee. Vorübergehend auch in Lagen oberhalb 200 Meter Glätte durch Schneematsch möglich.


FROST/GLÄTTE: Heute Früh im Süden vielerorts, in der Mitte vereinzelt leichter Frost bis -3 Grad und bevorzugt im Bergland ganz vereinzelte Glätte durch überfrierende Nässe oder geringe Niederschläge.


Tagsüber im Süden sowie im höheren Bergland gebietsweise leichter Dauerfrost.


In der Nacht zum Samstag im Süden und Osten vielfach leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad.


NEBEL: Heute Früh über der Mitte und im Süden örtlich Nebel, allerdings nur sehr vereinzelt mit Sichtweiten unter 150 m.



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Archiv
November
SMTWTFS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
2021
transparent picture
Wetterbericht  [26.11.2021]
[26 Nov - 07:20]
transparent picture
[26 Nov - 05:42]
transparent picture
Topics  [26.11.2021]