This website uses cookies. Read about how we use cookies. OK

                               
Wetterbericht - 30.01.2019
Wetterbericht 30.01.2019
Deutschland

Wetterlage
Ein Tief zieht von Nordostfrankreich über das Rheinland zur südlichen Nordsee und beeinflusst mit seinen Ausläufern den Westen und Nordwesten Deutschlands. Im Osten und Nordosten herrscht leichter Hochdruckeinfluss. Dabei ist relativ kalte Luft wirksam.


SCHNEE/SCHNEEVERWEHUNGEN/GLÄTTE: Heute früh und am Vormittag im Westen und Südwesten leichter Schneefall und Glätte. Im Laufe des Tages auch im Nordwesten leichter Schneefall mit Glätte. Neuschneemengen 1 bis 5 cm. Im Hochschwarzwald und im Pfälzer Wald Schneeverwehungen.



 


FROST: Heute früh und am Vormittag verbreitet leichter, im Süden und Osten auch mäßiger Frost. Im Südosten vereinzelt strenger Frost.





 
 
 


WIND: Im Tagesverlauf im Südwesten stark böiger, zeitweise auch stürmischer Süd- bis Südwestwind (Bft 7 bis 8). Entlang des Oberrheingrabens zeitweise Sturmböen (Bft 9) möglich. Im Bergland Sturmböen (Bft 9), exponiert schwere Sturmböen oder einzelne Orkanböen (Bft 10 bis 12) wahrscheinlich. Auf den östlichen Mittelgebirgen sowie von der Kieler Bucht bis zur Flensburger Förde sind einzelne stürmische Böen (Bft 8) aus Süd bis Südost zu erwarten. Auf dem Brocken sind Sturmböen (Bft 9) aus Süd wahrscheinlich. Am Abend nachlassend.


NEBEL: Im Südosten örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Archiv
Januar
SMTWTFS
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
2019
transparent picture
Topics  [30.01.2019]