This website uses cookies. Read about how we use cookies. OK

                               
Wetterbericht - 10.01.2022
Wetterbericht 10.01.2022
Deutschland

Wetterlage
Der Ausläufer eines Tiefs über der Nordsee löst sich im Bereich der Elbe allmählich auf. Die eingeflossene subpolare Meeresluft gelangt zunehmend unter Hochdruckeinfluss.


SCHNEEFALL/GLATTEIS: Im Nordosten und in der Südhälfte anfangs stellenweise Glättegefahr durch etwas Schnee oder überfrierende Nässe. Vereinzelt auch örtliche Glatteisbildung durch gefrierenden Sprühregen. Tagsüber Entspannung.




 
 
 


Zudem bis in die Nacht zum Dienstag hinein vor allem im Erzgebirge sowie am Alpenrand noch leichte Schneefälle, dabei aber kaum noch nennenswerte Neuschneemengen. Im Erzgebirge teils auch gefrierender Nieselregen mit örtlichem Glatteis.




 
 
 


FROST/GLÄTTE: Bis in den Vormittag hinein vor allem im Süden und Westen gebietsweise leichter Frost.





 
 
 


In der Nacht zum Dienstag erneut verbreitet leichter, in Mittelgebirgstälern sowie in Odernähe auch mäßiger Frost. Stellenweise Glätte durch Reif oder gefrierende Nebelnässen.


NEBEL: In den Kammlagen der Mittelgebirge gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Meter durch aufliegende Wolken. Auch vom Emsland bis zum Saarland teils dichte Nebelfelder, tagsüber zögernd auflösend.


In der Nacht zum Dienstag vor allem in der Westhälfte erhöhte Nebelneigung, dabei teils Sichtweiten unter 150 Meter.



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Archiv
Januar
SMTWTFS
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
2022
transparent picture
Topics  [10.01.2022]