Wetterbericht - 08.09.2022
Wetterbericht 08.09.2022
Deutschland

Wetterlage
Am Rande eines Tiefs über den Britischen Inseln strömt feuchte und von Westen her etwas frischere Atlantikluft nach Deutschland.


GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER): Heute zunächst in einem breiten Streifen von NRW bis nach Süddeutschland teils gewittriger Regen, örtlich Stark- oder Dauerregen, allmählich in den Norden und Osten Deutschlands ziehend. Dabei über mehrere Stunden hinweg gebietsweise markante Regensummen zwischen 20 und 30 l/qm. Vor allem im Norden und Osten kleinräumig erhöhte UNWETTERGEFAHR durch heftigen Starkregen mit Mengen teils um 50 l/qm innerhalb einiger Stunden. Vorlaufend in der Nordosthälfte mit geringer Wahrscheinlichkeit auch einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen, am ehesten von der Lausitz bis nach Vorpommern sowie in Schleswig-Holstein einzelne Unwetter bzgl. Starkregen nicht ausgeschlossen.


Nach Abzug des Regens im Westen und Süden, später auch in der Mitte nur noch vereinzelte Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen.





 
 
 


In der Nacht zum Freitag im Nordosten anfangs noch gebietsweise Starkregen, allmählich nordostwärts abziehend. Ansonsten abklingende Niederschläge, lediglich im Westen einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen.




 
 
 


WIND: An der Ostsee Zunahme des Ostwinds. Dann verbreitet steife Windböen, bei auflandigem Wind exponiert stürmische Böen um 70 km/h (8 Bft) aus Ost.



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Archiv
September
SMTWTFS
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
2022
transparent picture
Topics  [08.09.2022]