This website uses cookies. Read about how we use cookies. OK

                               
Wetterbericht - 06.08.2019
Wetterbericht 06.08.2019
Deutschland

Wetterlage
Am Rande eines Tiefs bei den Britischen Inseln fließt mit einer südwestlichen Strömung warme und recht feuchte Luft nach Deutschland ein. Von Nordwesten kommt im Tagesverlauf eine Kaltfront etwa bis zur Mitte des Landes voran.


GEWITTER, teils STARKREGEN, im Süden UNWETTERGEFAHR: In den Morgenstunden entlang der Donau einzelne Gewitter, am Alpenrand länger andauernde Gewitter. Dabei Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit, bzw. bis 35 l/qm innerhalb weniger Stunden. Zudem Windböen bis 60 km/h und kleinkörniger Hagel nicht ausgeschlossen. Im Laufe des Vormittags vorübergehend abklingend.
 


Am Nachmittag im Süden von Baden-Württemberg aufkommend neue teils kräftige Gewitter. Dabei auch erhöhtes Unwetterpotenzial aufgrund von Starkregen, größeren Hagels und schwerer Sturmböen. Vereinzelt orkanartige Böen nicht ausgeschlossen. Auch über der Mitte im Bereich der Kaltfront aufkommende Schauer und Gewitter. Lokal eng begrenzt Starkregen, kleinkörniger Hagel und Sturmböen. Unwettergefahr eher gering. Gebietsweise auch mehrstündiger schauerartiger Regen mit mehr als 30 l/qm in 3 bis 6 Stunden. Nördlich davon nur vereinzelte Schauer und kurze Gewitter.


In der Nacht zum Mittwoch vor allem in der Mitte und im Süden anhaltende Gewittertätigkeit. Dabei weiterhin Gefahr von Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit oder auch länger anhaltenden Regenfällen mit 30 l/qm innerhalb weniger Stunden. Vereinzelt auch unwetterartige Entwicklungen mit größeren Regenmengen. Im Süden weiterhin auch Unwettergefahr durch größeren Hagel sowie schwere Sturmböen, im Verlauf der Nacht nur zögernd nachlassend.



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Archiv
August
SMTWTFS
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
2019
transparent picture
Topics  [06.08.2019]