This website uses cookies. Read about how we use cookies. OK

                               
Wetterbericht - 30.04.2017
Wetterbericht 30.04.2017
Deutschland

Wetterlage
Die nach Deutschland eingeflossene polare Meeresluft liegt im Einflussbereich eines nach Osteuropa wandernden Hochs und kann sich merklich erwärmen.


Morgens ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Die Frühtemperaturen liegen zwischen +5 und -4 Grad. In weiten Teilen des Landes gibt es somit leichten Luftfrost. Am Erdboden sinkt die Temperatur zum Teil auf Werte um -5 Grad. Im Süden gibt es vereinzelt dichten Nebel.



 


Am Vormittag frischt der südöstliche Wind im Norden und Nordwesten auf. Dabei können in freien Lagen bzw. über der offenen Nordsee steife Böen 7 Bft (um 55 km/h), in exponierten Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge zum Teil auch stürmische Böen 8 Bft (um 70 km/h) auftreten. Ansonsten sind tagsüber keine warnrelevanten Wettererscheinungen zu erwarten.


In der Nacht zum Montag nimmt der Wind im Binnenland wieder etwas ab. An den Küsten von Nord- und Ostsee kann es aber weiterhin steife Böen geben, über der offenen Nordsee auch stürmische Böen aus Südost. In den Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge muss ebenfalls mit stürmischen Böen gerechnet werden, auf exponierten Gipfeln eventuell auch mit Sturmböen. Im Erzgebirge kommt Böhmischer Wind auf und in entsprechend anfälligen Tälern (z.B. Elbtal) kann es steife Böen geben. Im Osten und Südosten verläuft die Nacht noch einmal gering bewölkt und in ungünstigen Lagen kann erneut ganz vereinzelt leichter Frost auftreten.



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


transparent picture
Topics
Archiv
April
SMTWTFS
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
2017